wwwHERZTORde

 

 

GALERY KALENDER


365 Tage mit LICHT und LIEBE

 

GoldherzHERZTOR BEDINGUNGSLOSE LIEBE DER WEG ZUM HERZEN DES LICHTS von HYZARA Inhaltsseite

 

Der KALENDER ist so angelegt, dass Ihr jederzeit Eure KARTE ziehen könnt:

Eine Weisheit für jeden Tag!

*
Denkt spontan an eine Zahl zwischen 1 und 365 und klickt einfach auf Eure Karte des Tages!

*
Euer HERZ führt Euch zu Eurer BOTSCHAFT.

Die vollständigen numerierten Karten findet Ihr auch in einer weiteren Version als e-Cards hier (bitte anklicken)

 

HYZARA

 

GoldherzHERZTOR BEDINGUNGSLOSE LIEBE DER WEG ZUM HERZEN DES LICHTS von HYZARA Inhaltsseite

(Zur kompletten Ansicht der Karte bitte den Pfeil anklicken)

 

 (zur Seite 1)  (zur Seite 2)  (zur Seite 3) (zur Seite 4)  (zur Seite 5)  (zur Seite 6)   (zur Seite 7)  (zur Seite 8)  (Du bist auf Seite 9)  (zur Seite 10)  (Seite 11)   (Seite 12)

 

Wie einem kleinen bunten Vogel, der im Käfig seines Paradieses saß, öffnete GOTT uns das Tor zum Leben. ER schenkte uns die FREIHEIT, unser Leben so gestalten und daran zu lernen, wie es der Weg unserer SEELE ist, Mensch zu sein. Freiheit ist das höchste Gut unserer Seele! Sie verdient höchsten Respekt und Achtung. 

252.

Welche Erwartungen hast Du an das Geschehen bestimmter Situationen? Erwartest Du, dass Dein Gegenüber nur auf sein Vorteil bedacht sein wird, so wirst Du eben diese Erfahrung mit dem Menschen machen. Der Gedanke an die Erwartung wurde bereits vor dem Eintreten des Geschehens von Dir projiziert und somit der Ablauf herbeigeführt! Halte Dich nicht länger von positiven Erfahrungen ab: löse Dich von starren (Vor-)Urteilen und Prinzipien. Denn alles, was Du selbst von Dir glaubst, ist auch das, was Du erleben wirst! 

253.

Hälst Du einem bestimmten Ort, Gegenstand oder gar einem Menschen fest? So solltest Du Dich ehrlich fragen, ob es nicht eher nur ganz bestimmte Anteile sind, die einmal Deine Bedürfnisse gestillt haben, an denen noch klammerst?! Um so mehr Du etwas besitzen willst, desto mehr hälst Du an der Vergangenheit fest und beraubst Dich Deiner Gegenwart des Lebens. Nur wer einen Menschen frei lässt, in allem wie er ist,  kann sich auch seiner bedingungslosen Liebe sicher sein. 

254.

Wahre Dankbarkeit ist eine Pforte zur Liebe und kommt immer aus dem Herzen. Verwechsel sie nie mit der Einlösung einer Schuld, die von Dir verlangt wird! Sondern empfinde Dankbarkeit in bedingungsloser Liebe und verschenke sie als Geschenk Deines Herzens. So kann sie auch mit reinem Herzen und einem Lächeln im Gesicht angenommen werden. 

255.

Kommst Du je in Deinem Leben an einen Punkt, an dem Du Dir wirklich Hilfe wünscht?  GOTT wartet nur darauf uns in all seiner Liebe bedingungslos beizustehen und zu helfen! Doch weder GOTT, noch die ENGEL oder kosmischen HELFER des LICHTS und der LIEBE würden Dir ihre Hilfe ungebeten aufdrängen.  Wir haben immer unsere eigene Freiheit der Entscheidung, daher bitte aus Deinem Herzen heraus Gott um Hilfe und Dein Wunsch wird in Freude umgehend erhört. 

256.

Wenn wir die Möglichkeit besäßen, uns eine perfekte Illusion zu erschaffen, die unseren Vorstellungen von Glück entspricht ... wäre dies dann noch Leben?  Enttäuschung, Schmerz, Verlust, Trennung, Tod, das Erkennen von Zusammenhängen, die eigene Entwicklung und Karriere, die eigene Familie, die Fähigkeit zur Freude, zum Lachen und zum Weinen: all diese Eigenschaften gestalten unseren individuellen Zyklus des Lebens: all diese Erfahrungen und Fähigkeiten sind LEBEN. Daher strebe nicht nach einer Illusion, die Dich nur im Trugbild Deiner vergangenen Wünsche gefangen hält. 

257.

Wir alle besitzen die schöpferische Gabe, große Dinge zu vollbringen! Auch in kleinen - uns mitunter unscheinbaren Schritten - liegen große Auswirkungen nicht nur für uns selbst, sondern auch für alle, die an unserem Umfeld teilhaben. Sei Dir Deines schöpferischen Geistes wieder bewusst und handel in der Verantwortung dessen, dass auch GOTT durch uns wirkt zum Wohle aller. 

258.

Trittst Du öfters mal ins „Fettnäpfchen“ oder glaubst Du gar von Dir ein „Pechvogel“ zu sein? Dann betrachte Dein Leben wie in einem Märchen, als Frau Holle das Pech ausschütten ließ, um darauf aufmerksam zu machen, dass Du die Richtung Deines Handelns überdenken solltest.  Willst Du bestimmte Taten erzwingen oder hälst Du an Deinem Recht unweigerlich fest ... so verschließt Du damit Deine Tür zum Glück. 

259.

Fühlst Du manchmal einen großen Zorn in Dir, Du bist enttäuscht und glaubst, alle Welt hätte sich gegen Dich verschworen? Ist Dein Zorn nicht nur ein Zeichen Deiner Angst?  Fürchtest Du den Erfolg, die Veränderung, welche die Lösung eines Problems mit sich brächte? Lass Deine Wut in das Gefühl Deiner Liebe fließen, zu der Du fähig bist! Und siehe, dass Du nicht der Mittelpunkt der Welt für alle anderen bist. Aller Zorn, den Du aufwühlst bringt nur Dich selbst zum Stillstand und trifft andere, die nichts für Deine Situation können. 

260.

Unserem Leben liegt ein ganz besonderer Zauber inne. Gab es Zeiten in denen die Natur für Dich lebendig war? In denen Du in Deinen Träumen fliegen konntest, mit Tieren sprechen oder hast Elfen, Feen und Zauberer getroffen, die Dein Leben mit Freude erfüllten? Die Existenz dieser Dimension ist Teil Deiner inneren Wahrnehmung! Sie lässt Farben leuchten wie der Klang einer schönen Musik, sie verzaubert unsere Welt und eröffnet uns eine Pforte zur Liebe. Du selbst bist der Magier Deiner Träume und Deiner Realität und alle Werkzeuge des Magiers wurden Dir von GOTT mit ins Leben gegeben. 

261.

Was hast Du in Deinem Leben gesät? Was wirst Du einst daraus ernten? Betrachte Dein Herz als den Garten Deiner SEELE und pflanze die Blumen der Liebe darin, so wird Dein Leben gleich einem Garten Eden sein, in dem die Früchte Deiner Liebe wachsen. 

262.

Welche Visionen hast Du von der Zukunft? Lass' all Deine negativen Gedanken hinter Dir und blicke positiv voraus! Was hat wirklich Bedeutung - was lässt uns einen neuen besseren Weg gehen? Wenn Du Deine Gedanken in LIEBE auf das GUTE der neuen Zeit richtest, kannst auch Du einen wichtigen Beitrag zur Formung einer glücklichen Zukunft für alle leisten. 

263.

Wenn Du in Deinem Leben nur gibst, ohne jemals dafür zu empfangen, so spielst Du eine tragische Rolle der Aufopferung! Doch GOTT der liebt, will für uns nur das Beste - er schenkte jedem von uns die Individualität des persönlichen Glücks. Jeder von uns ist seines Lebens in der Freude wert und würdig. Der Weg des selbstgewählten Leids der Opferrolle ist ein Irrtum, der Dich daran hindert, Du selbst zu sein und Dein Leben mit Deiner wahren Aufgabe in Leichtigkeit zu erfüllen. 

264.

Nimm Dich selbst nie zu ernst! Alles Schwere,alle Last des Lebens, die Sorgen Deines Alltags,  Wut, Zorn, Ängste, ja sogar Krankheiten kann die Kraft des Humors heilen. Lache wieder die Tränen der Freude, die all Deinen Gram hinausschwemmen. Er verleiht Dir zudem das jundenliche Gefühl der Leichtigkeit. 

265.

Fühlst Du Dich gestresst? Brechen die Erwartungen an Dich über Dir zusammen und Du siehst keinen Weg, Deinen Verpflichtungen noch nachzukommen? Du hast das Gefühl in einem Laufrad zu stecken, Du rennst und rennst und kommst doch keinen Schritt voran? Doch wer, wenn nicht Du selbst, ist in das Laufrad gestiegen? Warum also steigst Du nicht aus und läufst ein paar Schritte, um wieder zur Ruhe zu finden?! 

266.

Fühlst Du Dich mitunter wie leblos? Das Leben rinnt an Dir vorbei und Du schaust nur zu? Wann hast Du aufgehört weiterzugehen? Hätten Dich denn noch größere Aufopferungen erwartet, so dass Du Dich vielleicht entschlossen hast, Deine aktive Rolle zu verlassen?! Entscheide Dich aus ganzem Herzen wieder für Deine Leidenschaft! Sage JA zu Deinem Leben und löse so die Fesseln der Erstarrung! 

267.

Fühlst Du Dich einsam? So betrachte Deine Einsamkeit als inneren Protest gegen einen erlittenen Herzensbruch oder das Gefühl falsch verstanden worden zu sein. Wähltest Du diesen melancholischen Weg aus der Befürchtung, Dich wieder auf ein Leben voller Gefühle einzulassen, die erneut verletzen und wolltest einfach nur allein sein? Baue Dir eine Brücke zurück ins Leben, indem zu beginnst Deine Gedanken auf Liebe, Freundschaft und Vertrauen zu lenken. So einzigartig wie jeder Mensch ist, hat auch jeder unser Grundvertrauen verdient, dass wir ihm schenken sollten, anstatt uns selbst in den passiven Stillstand zu befördern. 

268.

Gibst Du Dich immer so, wie Du wirklich bist? Oder neigst Du dazu, Dir öfters eine „Maske“ aufzusetzen? Lachst Du mit, wenn Dir eher zum weinen zumute ist? Täuschst Du Kummer vor, um bei anderen Mitleid zu erzeugen? Frage Dich ehrlich, warum Du mit Dir selbst unzufrieden bist und was Dich daran hindert Dein wahres Gesicht zu zeigen? Nur die Aufrichtigkeit auch anderen gegenüber kann es bewirken, dass wir so angenommen werden, wie wir auch in Wirklichkeit sind. 

269.

Beschäftigt Dich die Frage, was Deine Lebensaufgabe ist? Welchen tieferen Sinn hält die Welt für Dich bereit? Lass Dich von GOTT führen und wann immer Deine Seele bereit ist und Du in der Lage bist, auch Deine AUFGABE zu bewältigen, wirst Du um die ANTWORT WISSEN. Du wirst in eines neues Land des Lebens geführt, das Dir bislang noch unbekannt war, doch um dessen Existenz Du immer schon wusstest. Doch lass Dich nie von der Neugierde leiten, denn sie führt uns nur ab von unserer Aufgabe, auf Um- und Irrwege! 

270.

Bist Du bereit für eine echte Partnerschaft? Sie zeugt von Respekt, Tolerenz und höchstem gegenseitigem Vertrauen! Jede wahre Partnerschaft kann eine Beziehung und Freundschaft in höchstem Maße bereichern. Doch wisse auch, öffnest Du Dich für Vertrauen, kann auch Enttäuschung daraus folgen. Daher prüfe mit dem HERZEN, mit wem Du wirklich eine Partnerschaft eingehen willst. 

271.

Neigst Du zur Perfektion? Ist Dir nichts gut genug, bis Du an Deine Grenzen gelangt bist - und hast dann immer noch das Gefühl, ein bisschen fehle noch? Wie weit bist Du bereit Hilfe anderer anzunehmen und für Dich zuzulassen? Oder wirst nur Du alleine alles richtig machen können? Erkenne für Dich, dass wir alle unser Bestes geben und wir uns als Teil eines Ganzen zur Perfektion ergänzen! Nur für uns alleine ergibt Perfektion keinen Sinn. 

272.

Möchtest Du gerne etwas Besonderes sein? So neigst Du zu Konkurrenzdenken und bist versucht, Dich über andere zu stellen.  Achte nicht nur auf einzelne Begabungen, sondern nimm Dich und alle Menschen als Ganzes wahr. Etwas Besonderes sein zu wollen,  lässt Dich immer nur eine Nebenrolle des Lebens bekleiden, nur wenn Du dieses Streben aufgibst, kannst Du zu einer Hauptrolle in einem Leben der Liebe finden. 

273.

Kennst Du Deine Begabungen? Wie weit nutzt Du sie auch und setzt sie ein? Wahre Begabungen dienen dem Wohle aller, sie können bereichernd sein, Freude schenken und eine wertvolle Hilfe sein. Wir alle besitzen Gaben in uns, die nur darauf warten, hervorgebracht zu werden. 

274.

Mit der Geburt unseres eigenen Lebens schenkte GOTT uns ein Dasein in völliger Individualität.  Alle Möglichkeiten eröffneten sich uns, denn nichts ist unmöglich, das wir aus wahrem Herzen heraus erreichen wollen. Bist Du aber an einem Punkt angelangt, an dem Du Dir einen völligen Neuanfang wünscht und die Erkenntnis erlangst, dass es für Dich einen besseren Weg geben muss, so gehe in Gedanken zurück in die Zeit Deiner Geburt und gestalte Dein Leben von nun an neu in dem Bewusstsein Dein Leben in Liebe zu erfüllen. 

275.

Als wir noch Kinder waren, erträumten wir uns unsere bunte Welt voller Abenteuer, Spaß und Heldentum. Doch um so mehr Wissen wir im Leben erlangen, desto mehr verkümmert die Landschaft unserer kindlichen Fantasie. Das Leben des Alltags stellte sich uns anders dar, als die von uns erträumte Welt.  Doch grade die Kraft unserer Vorstellung treibt uns voran in der Gestaltung unserer Zukunft. Daher lerne wieder, die Grenzen Deiner Fantasie zu öffnen und lass Dich auf das große Bilderbuch Deiner Seele ein. Es wäre zu schade dieses Geschenk GOTTES an uns zu vergessen. 

276.

Was versetzt Dich in Angst und Schrecken? Sind Krimis für Dich ein Genuss oder Horror- und Katastophenfilme, die Deine Nerven vor Spannung kitzeln? Ist es dann eine Erleichterung sagen zu könnnen: es ist ja nur ein Film. Sei Dir darüber bewusst, dass alle Gedanken manifestiert werden. Du ziehst Resonanzen der Wirklichkeit an Dich und schürst damit das Feuer Deiner inneren Angst. Unsere Gedanken erschaffen die Realität, bleibst Du in der LIEBE, so kehrt auch LIEBE zu Dir zurück. 

277.

 

Wollen wir nicht alle frei von Sorgen sein und uns in dem Gefühl baden, dass es uns rundum gut geht? Das wir leicht und ausgelassen leben können, so wie es uns am besten gefällt. Dann nimm Dich zunächst selbst leicht! Und bringe damit eine Linie in Deine lebendige Welt, der alles äußere folgen kann. 

278.

Wieviel an harter Arbeit müssen wir im Leben verrichten, wieviel Leid und Schicksalsschläge erdulden und wie vielen Sorgen und Problemen haben wir uns zu stellen, um endlich: glücklich zu sein? Wenn Du diese Gedanken hegst, wem willst Du etwas beweisen? GLÜCK hat keinen Preis, denn ebenso frei von Werten wie GOTT selbst ist, schenkte er uns die Fähigkeit jederzeit Glück zu empfangen. Doch sind wir auch bereit Liebe und Glück anzunehmen, wenn es so einfach ist? Höchste Freude zu ertragen ist mitunter schwerer als sich selbst leid zu tun. 

279.

Hast Du Bedürfnisse, von denen Du Dir wünschst, dass sie Dir erfüllt werden? Was bedeutet für Dich der Begriff: Bedürfnis? Kleine Kinder sind in ihrer Unselbstständigkeit angewiesen auf die Umsorgung ihrer Elten: sie sind bedürftig ihrer Liebe. Menschen, die an Hunger leiden oder in Not sind, sind bedürftig der Hilfe anderer. Einem Bedürfnis geht immer ein Magel voraus - so betrachte also die Ursache dafür, an was es Dir mangelt!

280.

Kennst Du das Gefühl der Schadenfreude? Geschah Dir selbst einmal ein Unrecht und freut es Dich nun, wenn Dein Kontrahent dafür die ‚gerechte‘ Strafe erhält? Die Freude über den Schaden anderer basiert auf Konkurrenzdenken und hindert Dich daran, Anteil und Verbundenheit am Schicksal anderer zu nehmen. Löse dringend Deine Resonanzen zur Schadenfreude auf, wenn Du nicht irgendwann selbst verspottet werden möchtest. Öffne Dein Herz wieder, wahre Liebe zu empfangen und zu geben.

281.

Großes Theater - Bist Du manchmal versucht, zu Übertreibung und Theatralik zu neigen? Du schwelgst schnell in Emotionen ab und möchtest auf diese Weise Aufregung und Würze in das sonst langweilige Leben bringen? Solch inszinierte Seifenopern sind ein gefundenes Fressen für Klatsch und Tratsch und schnell richtet sich die Gerüchteküche gegen Dich selbst! Kommuniziere auf ehrliche Weise Deine wahren Gefühle und beschreibe das, was Du wirklich sagen möchtest, um auch ernst genommen zu werden anstatt viel Thetaer um nichts zu machen.

282.

 

 

 (zur Seite 1)  (zur Seite 2)  (zur Seite 3) (zur Seite 4)  (zur Seite 5)  (zur Seite 6)   (zur Seite 7)  (zur Seite 8)  (Du bist auf Seite 9)  (zur Seite 10)  (Seite 11)   (Seite 12)

 

Zur vorherigen Seite

Minipfeil links zurück zur Übersicht HERZTOR LICHT LIEBE Inhalt

MERKABA_HERZTOR_miniLOGO

zur nächsten Seite

Minipfeilrechts zur Entspannungsanleitung LICHT LIEBE HERZTOR HYZARA

 

zur Inhaltsseite

HERZTOR Richtungspfeil zum blättern

 


Copyright / Impressum